UVV-Prüfung muss nicht teuer sein!

UVV-Prüfung der Beste Schutz für Ihre Tore

Kein Tor ohne Prüfung – sonst kann es teuer werden!

Tore und Türen im gewerblichen Bereich müssen nach der Arbeitsstättenrichtlinie ASR A1.7 -kraftbetätigte Türen und Toren- (früher BGR 232) vor der ersten Inbetriebnahme von fachkundigen Personen geprüft werden. Anschließend ist mindestens einmal jährlich eine UVV-Prüfung durchzuführen.

Diese jährliche UVV-Prüfung schützt nicht nur vor teuren Regressforderungen im Schadensfall – durch die regelmäßige Prüfung und Wartung wird die Betriebssicherheit erhöht und die Lebensdauer verlängert. Die Fachkräfte von Rößler Industrietore GmbH erkennen Mängel und Verschleiß frühzeitig und reparieren bzw. ersetzen bevor große Schäden entstehen.

Im privaten Bereich sind die UVV-Prüfungen ihrer Tore nicht explizit vorgeschrieben.

Bei einem Schadensfall wird die ASR A1.7 aber als Beschreibung der allgemeinen Verkehrssicherheit zur Beurteilung herangezogen. Es macht daher auch Sinn, ihr Garagentor warten zu lassen.

Prüf-Experten am Tor

Für UVV-Prüfungen und Wartungen wird nur besonders geschultes, sachkundiges Personal von Rößler Industrietore eingesetzt. Die Prüfungen erfolgt strikt nach den Vorgaben des jeweiligen Prüfbuches. Sollte kein Prüfbuch vorhanden sein, erstellen wir eines für Sie. Fallen bei der UVV-Prüfung Ihres Tores keine Mängel auf, erhält das Tor im Anschluß eine Prüfplakette. Jede Prüfung wird zudem protokolliert.

Rößler Industrietore prüft ihr Tor – jeden Typ und jedes Fabrikat.

Von Heilbronn bis Mannheim

Als regionales Unternehmen mit Sitz in Haßmersheim (zwischen Heilbronn und Mosbach) sind wir insbesondere in den Regionen Heilbronn, MannheimHeidelberg, im Kraichgau rund um Sinsheim und im Odenwald zwischen Mosbach, Buchen und Osterburken unterwegs.

Mit unserer breit aufgestellten Serviceflotte sind wir so immer schnell bei Ihnen und kümmern uns um Ihr Tor.

Ihr Torservice – Wartung für jedes Tor

Auch außerhalb einer vorgeschriebenen UVV-Prüfung führen wir die Wartung Ihrer Tore durch und halten sie in Schuß:
Ihre Industrietore, Hallentore und Sektionaltore sind bei uns genauso in guten Händen wir Brandschutztüren und Brandschutztore.

Durch die regelmäßige Wartung erhöhen Sie die Lebensdauer und somit auch die Wirtschaftlichkeit Ihrer Tore – ganz abgesehen von den Kosten die eine Reparatur oder ein Ausfall eines wichtigen Tores verursacht.

Wir beraten Sie gerne zu den notwendigen Wartungen, Wartungsintervallen und den Kosten eines Wartungsvertrages. Rufen Sie gleich an!

Jetzt kostenlos beraten lassen!

Unser Prüfkatalog für Tore

Prüfkatalog

Leistungsübersicht für Wartungen an Toranlagen, Rollgitter, Rolltore, Sektionaltore, Kipptore u. Schiebetore

Sicherheitseinrichtungen

  • Lichtschranken: Reinigen, Funktionsprüfung, einstellen
  • Seilzugsicherung: Prüfen und nachspannen
  • Endschalter: Funktionsprüfung, einstellen
  • Schlupftürkontakt: Funktionsprüfung
  • DW-Leisten: Zustand und Funktion prüfen
  • Signalübertragung: Funktionsprüfung, Zustand der Kabel
  • Signalauswertung: Prüfen, ggf. nachjustieren
  • Ampelanlage: Reinigen, Funktionsprüfung
  • Schienenfangvorrichtung: Befestigung, Zustand
  • Fangvorrichtung: Prüfen, Befestigung, Zustand
  • Federbruchsicherung: Befestigung, Zustand
  • Quetsch u. Scherstellen: Nebenschließkanten und Ketten Kasten prüfen

Antrieb

  • Motor u. Konsolenbefestigung: Prüfen ggf. nachziehen
  • Motor u. Getriebe: Geräusche und Dichtigkeit prüfen
  • Motor: Nothandbetätigung und elektr. Verriegelung prüfen
  • Kettenritzel: Verschleiß prüfen
  • Kette: Verschleiß prüfen, nachspannen und schmieren

Steuergerät

  • Drucktaster: Elektr. und mechanische Funktion prüfen
  • Schlüsselschalter: Funktion prüfen, Schloß reinigen, schmieren
  • Zugschalter: Funktion prüfen, einstellen

Führungschienen/ Rahmenteile

  • Schienen: Schmieren
  • Befestigung: Prüfen, nachziehen
  • Zustand u. Verschleiß Prüfen ( auch Deformation)
  • Kunststoffeinlagen: Zustand u. Sitz überprüfen
    Zargendichtung: Verschleiß überprüfen
    Enddämpfer: Funktion prüfen u. einstellen

Gewichtsausgleich

  • Welle/Lager: Funktionsprüfung, schmieren
  • Konsolenbefestigung: Prüfen, nachziehen
  • Federfunktion: Kontrolle des Gewichtsausgleiches
  • Torlauf: Prüfung von Hand bei ausgekuppeltem Antrieb
  • Gurt-/Seilaufhängung: Prüfen
  • Gurt-/Seiltrommel: Prüfen

Torblatt und Panzer

  • Zustand/Verschleiß: Prüfen
  • Befestigungen: Prüfen und nachziehen
  • Aufhängung: Prüfen und nachziehen
  • Mittelschaniere: Prüfen, nachziehen und schmieren
  • Laufrollen: Einstellen, schmieren
  • Torblattverschluß: Prüfen
  • Seitenarretierung: Prüfen
  • Windaussteifung: Prüfen

Sonstiges

  • Kennzeichnungsschild: auf Vollständigkeit u. Lesbarkeit prüfen
  • Sämtliche Schmiernippel mit der Fettpresse abdrücken
  • Prüfbericht inklusive Mängelbericht erstellen

Reparaturen

Die Wartung beinhaltet ebenfalls die Durchführung von kleineren Reparaturen für die keine Tor- bzw. Herstellerspezifischen Ersatzteile benötigt werden.

Hierzu gehören:

  • Das Ersetzen von fehlenden Schraubenverbindungen/ Nietverbindungen
  • Das Ausrichten von kleineren Verformungen an Schienen oder am Torpanzer
  • Das Befestigen von losen Schaltern und Klemmverbindungen
  • Der Austausch defekter Sicherungen

Die Wartung erfolgt gemäß den Richtlinien für Kraftbetätigte Fenster, Türen u. Tore.